Zeit haben

Ich habe eine Klientin, die heuer das 10. Jahr zu mir kommt. Sie ist alleinerziehende Mutter und hat in der Zwischenzeit erwachsene Kinder. Beruflich ist sie als Pädagogin im Einsatz. Es gibt auch einen Mann an ihrer Seite. Sie können sich vorstellen, dass da einiges an Terminen und Beanspruchung anfällt.

Das Gefühl nicht genug Zeit zu haben gab und gibt es immer wieder. Ich habe sie gefragt, was sie bei mir bekommt. Hier ihre Antwort:

„Du bist für mich eine Anlaufstelle, bei der man in der jeweiligen Lebenssituation zunächst einmal abladen kann, das ist schon einmal entspannend. Von dir bekomme ich regelmäßig Zurufe, den Alltag mit einem entsprechenden Zeitmanagement besser in den Griff zu bekommen bzw. mit meinen Energien schonend umzugehen, immer wieder aufzuladen. Die körperlichen Beschwerden kannst du nachdem du gehört hast, was gerade los ist, sofort orten, meistens schon, wenn ich bei der Tür hereinkomme. Die Behandlung selbst ist sehr gezielt und intensiv, aber genau deswegen relativ gleich wirksam und auch spürbar. Tipps für Übungen daheim sind wertvoll.“

Ein Leben gegen die Uhr ist sehr anstrengend. Menschen, die das tun, erkennt man an Symptomen wie Gereiztheit, Überaktivität, Schlafstörungen, Lustlosigkeit, Verdauungs- und Magenschmerzen. Ich nehme mich da selber nicht aus.

Unser System ist dann ständig hochgefahren, in „Alarmbereitschaft“. Dies bedeutet erhöhte Werte für Blutdruck, Herzfrequenz, Blutzucker, Lichtempfindlichkeit, Erweiterung der Bronchien –  dadurch eine Anfälligkeit für Infektionskrankheiten –  und wenn wir so wenig Zeit haben um den aufwendigen Alltag zu „verdauen“ – Probleme mit Magen und Darm. Der Körper verlernt dann einfach abzuschalten.

Das tägliche Pensum kann nicht ausgeschaltet werden. Beruf, Familie, Freunde, Interessen, das alles will gelebt sein. Doch es ist möglich anders damit umzugehen, zu prüfen, ob die eigenen Ansprüche mit der gelebten Wirklichkeit zusammen passen.  Sie haben es in der Hand damit selbstbestimmt umzugehen, einmal abzuladen, manche Dinge aus einer neuen Perspektive zu betrachten, vor allem dem Körper die Chance zu geben zur Ruhe zu kommen und mit Übungen Erkrankungen vorzubeugen. Die Mangelzeiten in Zeiten zu verwandeln, in denen der Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung immer wieder gelingen kann.

Warum dieser Blog hier ?

Kennen Sie Ihren Körper ? Wissen Sie was er braucht ? Holen Sie sich das ? Was passt für Sie ? Spannende Aspekte zum Thema Körper werden hier vorgestellt und genauer betrachtet.

Ich freue mich über Ihre Rückmeldungen und Ihre Rückfragen !

Im nächsten Blog:

Was Bewegung alles kann

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein
Ein Kommentar auf “Zeit haben
  1. Helga sagt:

    Christine, super was du da auf die Beine gestellt hast!
    Als Klientin von dir kann ich dem Beitrag voll beipflichten!

    Viel Erfolg wünscht dir Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*