Inhalte der Veranstaltung

Was ist in diesen fünf Tagen inkludiert?

Fünf Tage Pause vom Alltag und seinen Ablenkungen, kein Internet, kein Handy, kein Chef, keine Kinder und kein Partner, die etwas brauchen.

Sie werden voll versorgt mit drei liebevoll gekochten Mahlzeiten täglich. Die Damen vom Rosenhof sind sehr bemüht um Ihr Wohlbefinden.

Was erwartet Sie betreffend Körper & Bewegung?

Die Eigenwahrnehmung stärken. Die Wahrnehmung mit wohlwollender Aufmerksamkeit im Körper lenken, sich selber Aufmerksamkeit schenken.

Die Durchlässigkeit und Geschmeidigkeit der Muskeln mit Übungen für die Faszienbahnen und über die Meridiane der TCM unterstützen. Mit den eigenen körperlichen Strukturen vertraut werden.

Aufrichtung „geschehen lassen“. Damit die Muskeln im Sinne der Biomechanik gut zusammenarbeiten, werden sie über die Faszienbahnen durch Dehnübungen und sanfte Impulse aktiviert. Aufrichtung kann dann von selber geschehen.

In die eigene Beweglichkeit hineinfinden. Ein offenes Ohr für die Impulse aus dem Körper lässt Sie Ihre individuellen Bewegungen entdecken und führt Sie zu Ihrer persönlichen kreativen Bewegungsgestaltung.

Entspannung kann stattfinden, wenn Sie das Getragensein durch den Boden erleben. Das Gewicht des Körpers abzugeben, in Ihrer Zeit und in Ihrem Tempo, ermöglicht Muskelanspannungen loszulassen und Entspannungsfähigkeit zu lernen.

Zur Ruhe kommen. Um Stille zuzulassen und im Körper „einzulassen“ braucht es eine Offenheit des Zellgewebes. Behutsame Körperübungen alleine und zu zweit bereiten Sie darauf vor.

Den Zugang zu Ihrem weiblichen Kraftzentrum entdecken. Im Becken liegt das Zentrum unserer weiblichen Kraft. Sie kommen mit Ihrer Mitte in Kontakt, hegen und pflegen sie, damit sich diese ursprüngliche Kraft entfalten kann.

Ihre kreativen Fähigkeiten wecken. Im Kontakt mit sich selber und der Natur wird Ihr zelluläres Bewusstsein geweckt. Sie spüren was Sie bewegt, was Ihnen gefällt und entdecken Ihre Art der Gestaltung und Ausdrucksform.

Geschichten erzählen. Sie sammeln was Sie in diesen Tagen erleben – mit sich, mit anderen und in der Natur – nehmen war, was Sie inspiriert und erzählen davon am Ende der Veranstaltung. Vielleicht als Märchen, als Gedicht, als Lied? Geschichten können vielfältig erzählt werden.

Die individuellen Grenzen lassen sich durch Körperwahrnehmung klar definieren. Daraus können Ressourcen entwickelt werden. Was braucht Ihr Tag, dass es Ihnen gut geht?

Am Ende dieser Tage steht ein Ritual, das es möglich macht, sich aus dieser Zeit etwas mitzunehmen und dies gut im Körper als Erinnerung zu verankern.

 

Zurück zur Veranstaltung